Tomaten

Allgemeine Informationen zu Tomaten

• Herkunft und Geschichte

Die Tomate, Lycopersicon lycopersicum, ist in den peruanischen Anden, in Ekuador und im mexikanischen Hochland beheimatet, wo sie bereits 500 v. Chr. von den dort ansässigen Indianern angebaut wurde, die aus ursprünglich kirschgroßen Früchten durch Zucht und Auslese größere Fruchtformen erzielten.

 

Vom aztekischen Namen "tomatle" leitet sich der heutige Name ab. Kolumbus brachte von seiner zweiten Amerikareise

1498 bereits fertige Kulturformen der Tomate mit nach Europa. Wie die Kartoffel, 1565 erstmals in Deutschland angebaut, wurde auch die Tomate zunächst nur in botanischen Gärten als Zierpflanze angebaut. Auch stand sie im Ruf, giftige Früchte zu haben, die Liebeswahnsinn hervorrufen könnten, daher auch der Name "Liebesapfel".

Der Anbau als Gemüse erfolgte recht zögerlich erst um die Mitte des 18. Jahrhunderts, vor allem in England, Italien, Österreich und Ungarn.

In Deutschland gewann der Anbau der Tomate erst im Ersten Weltkrieg an Bedeutung, danach breitete sich die Tomate aber sehr schnell aus und war innerhalb weniger Jahre aus dem Garten nicht mehr wegzudenken.

• Kulturtipps und Beschreibung

Für frühen Unterglas-Anbau sind Aussaaten ab Dezember möglich. Dafür ist warme Vorkultur, nachts 15°C, tags 18-20°C und Zusatzlicht erforderlich.

Für Freiland-Tomaten sät man ab Mitte März. Nach dem Auspflanzen Boden mulchen. Schwankungen in der Ernährung und Wasserversorgung vermeiden.

Bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit findet keine Befruchtung statt, deshalb muß im Unterglasbau 2 mal in der Woche bei mittlerer Luftfeuchtigkeit von 50-60% und Temperaturen unter 30°C durch Schütteln und Trillern die Befruchtung unterstützt werden.

Herztomaten Heartbreaker Vita F1

Beschreibung

Herztomate Heartbreaker Vita F1 ist eine herzförmige, ertragreiche Tomate mit süßen, saftigen und wohlschmeckenden Früchten. Bestens zur Kultur auf dem Balkon und Terrasse in Ampeln und Töpfen geeignet.

 

Inhalt: 10 Korn

Artikel-Nr. 4274
3,99 
-
+
AussaatAussaat Ab Februar bis April in Anzuchtschalen. Saatgut nur ganz leicht bedecken. Saattiefe ca. 0,2. Viel Licht.
KeimungKeimung Keimung ab 18°C nach 8–10 Tagen, optimal 20–22°C. Wenn das Keimblatt sichtbar ist, pikieren und kühler halten.
KulturKultur Ab Mitte Mai ins Freiland an. Vorher abhärten und auf Nachtfröste achten. Reihenabstand 80cm, in der Reihe 50cm
StandortStandort Sonnig und warm. Tiefgründiger, gelockerter, feuchter Boden. Mittel– Starkzehrer, regelmäßige Düngergabe.
ErnteErnte Wichtig für eine gute Ernte ist rechtzeitiges Ausgeizen und Aufbinden. Ernte je nach Witterung im Sommer bis in den Herbst. Früchte reifen im Zimmer nach.
VerwendungVerwendung Vielseitige Verwendung als Rohkost, Salat, Suppen, Soßen, Säfte uvm. Reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Zurück zur Produktübersicht

Alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten