Paprika/Pepperoni

Allgemeine Informationen zu Paprika:

• Herkunft und Geschichte

Die Urform des Paprikas, Capsicum annuum, stammt aus dem mittelamerikanischen Raum, wo er bereits von den Ureinwohnern Perus und Mexikos als Gewürzpflanze angebaut wurde.

 

1514 kam der erste Paprika nach Spanien, 1542 wurde er erstmals in Deutschland erwähnt, 1585 erstmals in Ungarn.

 

Wie Kartoffel und Tomate wurde auch der Paprika zunächst nur als Zierpflanze kultiviert.

 

Seit dem 17. Jahrhundert wird Paprika hauptsächlich in Spanien und Italien vor allem als Gewürzpflanze angebaut.

 

Die Europäer sahen im gemahlenen und gestoßenen Paprika einen Ersatz für den damals sehr wertvollen und teuren, aus dem ostasiatischen Raum stammenden, Echten Pfeffer, Piper nigrum. Daher auch der Name "Spanischer Pfeffer".

 

Erst im 19. Jahrhundert gelang es, das Alkaloid Capsaicin, das für den scharfen Geschmack verantwortlich ist, herauszuzüchten und sogenannten "Süßen Paprika" anzubauen.

 

Aber erst in den letzten Jahrzehnten erlangte Gemüsepaprika als vitaminreiches Gemüse größere Marktbedeutung.

• Kulturtipps und Beschreibung

Aussaatzeit:

 

ab Mitte Februar bei 22°C, danach Jungpflanzenanzucht bei 18-20°C.

Die Keimdauer beträgt 14 Tage, Dauer Jungpflanzenanzucht 10-12 Wochen.

Stützung der Pflanzen durch Spanndrähte oder Chrysanthemennetze ist vorteilhaft.

Schnittmethoden mit 2 oder 3-triebigen Aufleiten sind nur bei längeren Kulturzeiten rentabel.

Die erste Frucht frühzeitig ernten, damit das Pflanzenwachstum durch sie nicht zu stark beeinträchtigt wird.

• Krankheiten und Schädlinge

Auflaufkrankheiten (Saatgut beizen), Spinnmilben, Weiße Fliege, Blattläuse.

Lamuyo Paprika Brace F1

Beschreibung

Brace F1 ist ein von grün nach rot abreifender Lamuyo- Paprika mit sehr dicken, großen und wohlschmeckenden Früchten. Sehr robust und ertragreich, mit guten Resistenzen.

Artikel-Nr. 4441
2,99 
-
+
AussaatAussaat Ab Februar bis April in Anzuchtschalen. Saatgut nur ganz leicht bedecken. Saattiefe ca. 0,2cm. Für ausreichend Licht sorgen.
KeimungKeimung Keimung ab 20°C nach ca. 8–10 Tagen, optimal 22–24°C. Wenn das Keimblatt sichtbar ist, in kleine Töpfe pikieren und bei ca. 18–20°C weiterkultivieren.
KulturKultur Ab Ende Mai ins Freiland pflanzen. Vorher abhärten und auf Nachtfröste acht geben.Reihenabstand 50cm, in der Reihe 40cm. Anbau unter Glas meist ertragreicher.
StandortStandort Möglichst sonnig und warm, windgeschützt. Tiefgründiger, gelockerter, humoser und gleichmäßig feuchter Boden. Starkzehrer, regelmäßige Düngergabe.
ErnteErnte Juli–Oktober, meist 5–6 Erntegänge möglich. Früchte nicht abreißen, sondern schneiden, damit die Triebe nicht beschädigt werden.
VerwendungVerwendung Vielseitige Verwendung als Rohkost, Salat, Suppen, Soßen, Säfte und vieles mehr. Reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Hoher gesundheitlicher Wert.

Zurück zur Produktübersicht

Alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten