Bohnen

Allgemeine Informationen zu Bohnen:

• Herkunft und Geschichte

Bohnen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Im europäischen Raum wurden bis zur Entdeckung Amerikas vor allem die Dicke Bohne Vicia faba, und die Kuherbse, Vigna unguiculata, angebaut. Die Heimat der rundsamigen Dicken Bohne liegt wahrscheinlich im zentralistischen Raum, ein Sekundärzentrum hatte sich in Nordafrika gebildet, von wo die groß- und flachkörnigen Formen abstammen.

 

Funde der Dicken Bohne reichen in Mitteleuropa bis in die Steinzeit zurück. Auch im alten Ägypten fand sie bereits um 1800 v. Chr. Verwendung. Hauptsächlich genutzt wurde das Mehl der trockenen Bohne als Brei oder Brotzusatz. Die Gartenbohne, Phaseolus vulgaris, und die Feuerbohne, Phaseolus coccineus, stammen aus Mittel- und Südamerika, sie sind Pflanzen der feuchten Täler und Bergwälder. Die Züchtung großsamiger Kulturformen wird bereits um 10 000 bis 8000 v. Chr. vermutet. Aber erst um 1800 bis 1200 v. Chr. werden sie zum Grundnahrungsmittel der indianischen Kulturen.

 

Im 16. Jahrhundert gelangten die Bohnen nach Spanien, verbreiteten sich sehr schnell in ganz Europa und verdrängten die Dicke Bohne und die Kuherbse nahezu vollständig aus den Gärten.

 

 

 

• Kulturtipps und Beschreibung

Verlangt lockere und nahrhafte Erde, pH um 7, gleichmäßige Feuchtigkeit, bei Trockenheit werden Blüten abgestoßen.

Buschbohnen können bis Anfang Juli noch als Nachkultur gesät werden.

Für frühe und späte Aussaaten frühreifende Sorten verwenden.

• Krankheiten und Schädlinge

Gegen Auflaufkrankheiten ist eine Saatgutbeizung empfehlenswert.

Weiterhin ist zu achten auf Sklerotinia, Botrytis, Bohnenfliege und Blattläuse.

Aussaatzeit: Ende Mai bis Mitte Juli, Frostgefahr beachten
Keimtemperatur: ab ca. 10°C Bodentemperatur (opt. 25°)
Saattiefe: 3cm
Abstand: 25 Pflanzen / qm
Tipp: verlangt lockere und nahrhafte Erde, gleichmäßige Feuchtigkeit, bei Trockenheit werden Blüten abgestoßen, frühzeitig auf Blattlausbefall achten

 

Buschbohnen Maxi

Buschbohnen Maxi

Beschreibung

Maxi zeichnet sich durch 18-20cm lange, fadenlose über dem Laub wachsende (Gluckentyp) und daher leicht zu pflückende, dunkelgrüne Hülsen aus. Maxi ist sehr bewährt und ertragsicher. Auch zum Treiben.

 

Inhalt: 120 Korn

Artikel-Nr. 0313
1,89 
-
+
AussaatAussaat Ab Anfang Mai, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind. Spätere Aussaaten sind bis Ende Juli möglich. Saattiefe 3–5cm.
KeimungKeimung Die Keimung erfolgt erst ab ca. 10°C, die Aussaat sollte nicht in nassen, kalten Böden erfolgen. Frühere Vorkultur im Topf möglich.
KulturKultur Reihenabstand 50-60cm, in der Reihe 8–10cm. Bei Horstsaat Reihenabstand 50cm und alle 40cm 3 Korn auslegen.
StandortStandort Sonnige, warme und windgeschützte Lage. Humoser, lockerer, sandig–lehmiger Boden ist günstig. Schwere Böden vor Aussaat unbedingt auflockern.
ErnteErnte Erste Ernte ca. 10 Wochen nach der Aussaat. Späte Aussaaten bis zum Frost. Bohnen nie bei Nässe anfassen oder ernten.
VerwendungVerwendung Sehr vielseitig verwendbar, für Bohnengemüse, Salate, zum Einmachen und Einfrieren. Enthält die Vitamine A, B und C und wertvolle Mineralien.

Zurück zur Produktübersicht

Alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten